Die Wiege des heutigen Glockenthals stand von 1872 bis 1929 als Armen- und Krankenasyl im Bonstettenpark im Gwatt. 1905 wurde das damals mit 15 Betten betriebene Haus in Form eines Legats dem Spital Thun geschenkt.

glockenthal-gestern-heute01

1929 kaufte Herr J.J. von Bonstetten die Besitzung Von Jud im Glockenthal in Steffisburg und zügelte das Asyl nach Steffisburg, wo es weiterhin 30-40 "Insassen" beherbergte. Nach einer langen Planungsphase wurde 1979 der heutige Anbau mit 48 Einzel- und Zweierzimmern fertiggestellt.

glockenthal-gestern-heute02

Das Glockenthal wurde während vielen Jahren von verschiedenen Heimleiter-Ehepaaren geführt – am längsten mit 36 Jahren von Therese und Markus Kohli. Im Jahr 2007 erfolgte die Übergabe an die Tochtergesellschaft Alterswohnen STS AG.

Durch den veralteten Stand des Pflegeheims wurde entschlossen, das bestehende Heim mit dem angrenzenden Von-Jud-Haus und dem Bauernhaus im Hinterhof zu sanieren und umzubauen. Im Januar 2020 begannen die Abbrucharbeiten. Bis im September 2021 soll das Heim sowie die beiden Nebengebäude umgebaut und erneuert werden, sodass das Alterswohnen Glockenthal ab Oktober 2021 wieder in Steffisburg zu Hause ist.

glockenthal-gestern-heute02

 

  • Aktuelles Coronavirus
    Die Situation in der Schweiz spitzt sich wieder zu und übersteigt die Fallzahlen im Frühjahr, was den Bundesrat am... lesen
  • Neu- & Umbau Glockenthal
    Das Alterswohnen Glockenthal in Steffisburg steht seit dem 25. Januar 2020 leer. Ein neues Heim entsteht und bestehende... lesen
© 2014 ah, ja! | Website & Hosting: ah,ja! | Grafik: neuweiss